Suche

Die Europäische Union setzt die Hisbollah auf die schwarze Liste – von Dr. Eitan Azani (ICT-Veröffen

Aktualisiert: Okt 28

Von Dr. Eitan Azani -


[Am 22. Juli 2013 stimmte die Europäische Union dafür, den militärischen Flügel der Hisbollah als Terrororganisation einzustufen. Wenige Tage zuvor, am 9. Juli, reiste Dr. Eitan Azani, geschäftsführender stellvertretender Direktor des International Institute for Counter-Terrorism (ICT), auf Einladung des Europäischen Parlaments nach Brüssel, um vor dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten bei einer Anhörung darüber, die Hisbollah auf die schwarze Liste zu setzen, auszusagen. „Ist die Hisbollah eine Terrororganisation? Natürlich sollten wir diese Frage diskutieren, denn es gibt zahlreiche Beweise dafür, dass die Hisbollah international - auch auf europäischem Boden - in Terroraktivitäten verwickelt ist, und dass sie am Terrorismus und an der Tötung von Zivilisten im Libanon und regional, im Irak, in Ägypten, Bahrain - und vor allem in Syrien - beteiligt war. Die Antwort auf diese Frage lautet: JA. Wenn wir das Organisationsverhalten der Hisbollah im Laufe ihrer Geschichte im Lichte der Parameter untersuchen, die in den meisten Definitionen von Terrorismus enthalten sind - d. h. die tatsächliche Anwendung oder die Androhung der Anwendung von Gewalt gegen Zivilisten zur Erreichung politischer Ziele - dann sehen wir klar, dass die Hisbollah eine Terrororganisation ist".


Den ganzen Artikel auf Englisch lesen:

ICTWPS - Eitan Azani - 19
.pdf
Download PDF • 443KB


© Copyright 2020 - Abba Eban Institute for International Diplomacy

Site Design: Studio Tiltan